“frau und mutter” – Ausgabe Januar 2017

Die aktuelle Ausgabe der kfd-Zeitschrift “frau und mutter” ist unterwegs an unsere Mitglieder.

Als Leseproben stehen folgende Artikel im Netz zur Verfügung:

100 Jahrgänge „Frau und Mutter“
Die Geschichte der größten deutschsprachigen katholischen Zeitschrift

Als 1909 der erste Jahrgang des Monatsblattes „Die Mutter“ erschien, war Deutschland noch ein Kaiserreich. Seitdem begleitete die Zeitschrift Millionen katholischer Frauen, Männer und Familien – unter Zwang unterbrochen nur von den Nationalsozialisten zwischen 1939 und 1948. Durch diese Unterbrechung ist auch zu erklären, dass „Frau und Mutter“ nicht schon 2009 Jubiläum feierte, sondern 2017: Die Verantwortlichen zählten stets die Jahrgänge und nicht die Jahre. Diese und andere Geschichten sind gute Gründe für einen Blick in die Entwicklungen der auflagenstärksten katholischen Publikation in Deutschland.

Wider die einfachen Wahrheiten
Wie es gelingen kann, in politisch unruhigen Zeiten Haltung zu bewahren

In den USA hat Donald Trump die Präsidentschaftswahl gewonnen, in Europa erstarken radikale Parteien, in Deutschland ist die AfD in zehn Landtagen vertreten – populistische Bewegungen mit einfachen Weltbildern breiten sich aus. Was man ihnen entgegensetzen kann, erklärt Andreas Zick, Direktor des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung an der Universität Bielefeld, im Interview mit Jutta Oster.

 

… richtet sich an

die Frauen in der kfd und ist ein Standbein der Verbandsarbeit. Die Zeitschrift ist eine Brücke zwischen den Mitgliedern aller Diözesen. Sie erreicht als wichtigstes Kommunikationsinstrument des Verbandes auch eine große Öffentlichkeit in anderen Organisationen, Verbänden und Institutionen im kirchlichen, politischen und gesellschaftlichen Raum.

… informiert

darüber, was im Verband, in der Kirche und in der Gesellschaft für Frauen bedeutsam ist. Sie berichtet umfassend, kritisch und unterhaltsam über frauenrelevante Vorgänge in der Politik, über Neues und Wissenswertes aus Kunst, Literatur und Medizin, spiegelt Trends und Entwicklungen und gibt Tipps und Anregungen für den Alltag. Frau + Mutter richtet sich an Frauen in unterschiedlichen Lebenssituationen und unterschiedlichen Alters und sorgt so auch für die Kommunikation zwischen den Generationen.

… erscheint

monatlich in einer Auflage von rund 500.000 Exemplaren und ist im Beitragsanteil für den kfd-Bundesverband enthalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.