Mitarbeiterinnenausflug der kfd St. Pius

mitarbeiterinnenausflug

…denn das Gute liegt so nah!

Zu Wald und Flur begaben sich die Mitarbeiterinnen der kfd-Frauengemeinschaft St. Pius am Dienstag, den 20. September 2011 nach dem schaffensreichen Wochenende des Pius-Pfarrfestes.

Keine zeitaufwändige Anreise und schon befand man sich auf dem Gelände des weithin bekannten „Museum Insel Hombroich“ vor den Toren von Neuss. Dank trockenen Wetters wandelte man unbeschwert auf gewundenen Pfaden, vorbei an versteckten, schilfbewachsenen Teichen, bewunderte die auffallend fliederfarbenen, aber sehr giftigen Herbstzeitlosen. Neben dieser phantastisch renaturierten Landschaft, idyllisch mit ihren geheimnisvollen Auen nahe der sanft fließenden Erft gelegen, konnten wir unterschiedliche Kunst in den weitläufig verteilten Pavillons und Gebäuden betrachten.

Auf unserem Rundgang gelang es uns Frauen, Anatol Herzfeld, ein prominenter und geachteter Künstler, seine Arbeit an einer größeren Metall-Skulptur zu unterbrechen. Der heimliche Verdacht kam auf, dass er sich gern diese willkommene Pause gönnte. Durch seine offene Erzählweise gespickt mit amüsanten Anekdötchen, auch aus seinem Leben als (motorradfahrender) Polizist in Düsseldorf, kamen wir Zuhörerinnen „voll auf unsere Kosten“.

Nach weiterem Kunstgenuss konnte dann dem leiblichen Hunger mittels einer ländlich zünftigen Mahlzeit in der Cafeteria auf der Insel nachgegeben werden.

Dieser bis dahin erfüllte Tag bekam am späten Nachmittag zum Abschluss in der  Pius-Seniorenstube dann noch ein „Sahnehäubchen“. Die Mitarbeiterinnen wurden von ihrem Ehren-Geburtstagskind mit einem leckeren Essen und gutem Wein verwöhnt!

Text und Foto: Rita Neudeck, Teamsprecherin der kfd St. Pius

Den Beitrag empfehlen mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.